Newsletter März 2019

Editorial

08.03.2019 - Zuhören und handeln

Liebe Geschäftspartner,

es ist uns immer ein Vergnügen, Ihnen fast regelmäßig Preissenkungen ankündigen zu können. 

Vor dem Hintergrund weltweit boomender PV-Märkte wendet sich das Blatt aber gerade wieder und wir alle sollten lieber aufmerksam zuhören, wenn uns die Modulhersteller Ihre Sicht auf die Preisentwicklung der nächsten Monate schildern. Bei den führenden Anbietern hörte man in Q1 immer öfter die Worte Lieferengpass und Zuteilung. Einige sind sogar so weit ausverkauft, dass auch für Q2 keine freie Ware mehr verfügbar ist. Wir verfügen zwar über eine umfangreiche und verlässliche Lieferplanung; solange die begehrten Marken ihre Produkte aber praktisch vollständig in anderen Ländern teurer verkaufen können, werden die Preise steigen.

Beim Einkauf und Verkauf von Solarmodulen sollte derzeit also wieder sehr bewusst und vorsichtig mit Angebotsbindungen umgegangen und Kalkulationen mit Bedacht durchgeführt werden.

Die meisten Marktteilnehmer haben schon früher ihre Erfahrungen mit solchen Situationen gemacht und wissen, wie schnell man in solchen Zeiten seine Marge oder einen Auftrag verliert. Wie in früheren Jahren tauchen auch gleich wieder die namenlosen Billiganbieter auf, um aus dem Mangel Profit zu schlagen. Warten Sie nicht, bis Sie gezwungen sind, bei Qualität und Sicherheit Kompromisse und damit unkalkulierbare Risiken für Ihre Unternehmen einzugehen. Hören Sie auf die Warnsignale und handeln Sie entsprechend.

Wir haben Ihnen zugehört und setzen Ihre Wünsche für die Weiterentwicklung von QuickPlan, unserem Planungs- und Kommunikationsportal kontinuierlich um. Ab heute finden Sie wieder eine ganze Reihe beeindruckender neuer Features für die automatische Modulfeldberechnung im QuickPlan-Portal auf Ihrer Webseite. Sollten Sie noch keine White Label Version auf ihrer Homepage eingebunden haben, lassen Sie sich unter www.pv.de begeistern. Gern hören wir dann weiter auf Ihr Feedback und entwickeln unsere gemeinsame Plattform nach Ihren Wünschen weiter.

Schöne Grüße aus Handewitt

Kai Lippert

(Geschäftsführer)

  

Neues bei EWS

Neues bei EWS

07.03.2019 - Neue Features für QuickPlan 2.0

Vor Kurzem haben wir Ihnen die neueste Version von QuickPlan, unserer kostenfreien Planungs- und Kommunikationsplattform für
PV-Projekte, vorgestellt.

Eines der Highlights, die Auslegung von einem oder mehreren Modulfeldern mittels Google Maps, haben wir jetzt weiter verfeinert – und somit die Planung noch benutzerfreundlicher, zeitsparender und übersichtlicher gestaltet.

Anzeige der Modulfeldmaße, der Modulanzahl und der Modulfeldleistung

Freuen Sie sich auf folgende neue Features:

 

Auswahl Modulleistung in 5 Wp-Schritten

  • Zuschaltbare Transparenz des Modulfeldes: Blenden Sie das Modulfeld aus, um Sperrflächen (wie Schornsteine, Dachgauben etc.) leichter identifizieren und überflüssige Module leichter entfernen zu können.

Wenn Sie bereits QuickPlan auf Ihrer Website integriert haben, sind die Entwicklungen bereits automatisch eingearbeitet. Hier können Ihre interessierten Endkunden online intuitiv und mit wenigen Mausklicks ihr Wunschprojekt planen, die Wirtschaftlichkeit ermitteln und ihre Projektdaten auf Wunsch sofort an Sie weiterleiten. Die Anfrage lässt sich über die integrierte Projektverwaltung schnell und komfortabel weiterverarbeiten – Anfragenmangement leicht gemacht!

Wer Interesse an der kostenfreien Einbindung eines eigenen QuickPlan-Nutzerportals hat und mehr zu den weiteren Vorteilen unseres Planungs- und Kommunikationstools erfahren möchten, findet weitere Informationen in unserem Partnerbereich und auf www.pv.de/quickplan. Wir wünschen viel Spaß beim Entdecken und freuen uns auf Ihr Feedback.

 

Editorial

08.03.2019 - Modulpreisentwicklungen auf einen Blick

Editorial

Wie Sie bereits den vergangenen Mailings zum "Angebot der Woche" entnommen haben, hat uns der Großteil der von uns vertretenen Modulhersteller über Preissteigerungen bei allen Produkttypen und Wattklassen informiert. Der Übersicht halber haben wir alle bisherigen Preisanpassungen aus Q1/2019 für Sie noch einmal zusammengestellt:

Logo

Artikel Leistung Technol. Optik Preisentwickl. Preis ab*
SunBravo PM060MW4 325 Wp blank blank + 6,1 % 38,7 Ct/Wp 
SunBravo PM060MW4 330 Wp blank blank NEU 40,9 Ct/Wp 
SunBravo PM060MB4 320 Wp blank blank + 8,9 % 40,9 Ct/Wp 

 

Logo

Artikel Leistung Technol. Optik Preisentwickl. Preis ab*
LG325N1K, NeON 2 BLACK 325 Wp blank blank + 4,3 % 52,7 Ct/Wp 
LG330N1K, NeON 2 BLACK 330 Wp blank blank + 4,4 % 54,8 Ct/Wp 

 

blank

Artikel Leistung Technol. Optik Preisentwickl. Preis ab*
TSM-PD05 275 Wp blank blank + 4,1 % 25,5 Ct/Wp 
TSM-PE05H Halfcell 285 Wp blank blank + 4,3 % 26,6 Ct/Wp 
TSM-DD05A.08 (II) 300 Wp blank blank + 5,3 % 29,4 Ct/Wp 
TSM-DD05A.08 (II) 305 Wp blank blank + 5,0 % 29,9 Ct/Wp 
TSM-DD05A.08 (II) 310 Wp blank blank + 5,2 % 30,5 Ct/Wp 
TSM-DE05H.08 (II) Halfcell 315 Wp blank blank + 8,4 % 32,5 Ct/Wp 
TSM-DD05A.05 (II) 295 Wp blank blank + 3,3 % 30,9 Ct/Wp 
TSM-DD05A.05 (II) 300 Wp blank blank + 3,2 % 31,5 Ct/Wp 

 

blank

Artikel Leistung Technol. Optik Preisentwickl. Preis ab*
ECO LINE P60 275 Wp blank blank + 4,1 % 25,5 Ct/Wp 
ECO LINE M60 300 Wp blank blank + 5,2 % 28,9 Ct/Wp 
ECO LINE M60 300 Wp blank blank + 8,8 % 31,5 Ct/Wp 
ECO LINE Glas/Glas M60 Transparent Edition 300 Wp blank blank NEU 43,9 Ct/Wp 
ECO LINE Glas/Glas M60 Black Edition 300 Wp blank blank NEU 47,9 Ct/Wp 
ECO LINE Glas/Glas M60 White Edition 310 Wp blank blank NEU 45,9 Ct/Wp 

 

blank

Artikel Leistung Technol. Optik Preisentwickl. Preis ab*
TwinPeak 2 BLK 285 Wp blank blank + 3,7 % 28,9 Ct/Wp 
TwinPeak 2 BLK 290 Wp blank blank + 1,2 % 29,9 Ct/Wp 
TwinPeak 2 BLK 295 Wp blank blank + 1,6 % 30,5 Ct/Wp 
TwinPeak 2 Mono 315 Wp blank blank + 2,8 % 35,5 Ct/Wp 
N-Peak 315 Wp blank blank + 2,2 % 37,5 Ct/Wp 
N-Peak 320 Wp blank blank + 2,7 % 37,9 Ct/Wp 
N-Peak Black 310 Wp blank blank NEU 41,5 Ct/Wp 
N-Peak Black 315 Wp blank blank NEU 41,9 Ct/Wp 
 

 *Alle Preise zzgl. gültiger MwSt. Preise gültig bei Vorkasse ab Lager Handewitt. Beim angegebenen Beispielpreis sind 34,5 % Grundrabatt und 2 % Skonto bereits berücksichtigt. Frachtkosten werden gesondert berechnet. Es gelten die „Allgemeinen Geschäftsbedingungen der EWS GmbH & Co. KG“. Technische und preisliche Änderungen sind vorbehalten.

Neben den gestiegenden Rohstoffpreisen wurden vor allem die hohe weltweite Nachfrage genannt, die zur Allokation der Produktion auf außereuropäische Märkte führt.

Die Preisanpassungen sind bereits in unserem Kalkulationstool QuickCalc hinterlegt, dort finden Sie Ihre Einkaufskonditionen für alle weiteren Produkte in unserem Sortiment.

Neues bei unseren Lieferanten

Neues bei unseren Lieferanten

20.02.2019 - LG Electronics präsentiert V5-Serie für NeON 2 und NeON 2 Black

Mit der Einführung der neuen V5-Generation bei den Serien LG NeON 2 und LG NeON 2 Black ist es LG Electronics gelungen, die Leistung seiner Qualitätsmodule noch einmal zu verbessern und dabei das Gewicht deutlich zu verringern.

Die wichtigsten Vorteile / Änderungen auf einen Blick:

  • Erweiterte Leistungsgarantie: Die jährliche Degradation wurde von -0,5 % auf -0,35 % gesenkt. Auf die Module gewährt LG die bekannte 25-jährige Produkt- und Leistungsgarantie, mit mindestens 98 % garantierter Leistung nach dem 1. Jahr und mindestens 89,6% Leistung nach dem 25. Jahr.
  • Höhere Modulleistung: Im Vergleich zur A5-Generation erzielen die V5-Modelle eine höhere Leistung. In der Standardversion (schwarzer Rahmen, weiße Rückseitenfolie) werden Wattklassen von bis zu 345 Wp, bei der Fullblack-Version (NeON 2 Black) voraussichtlich bis zu 330 Wp angeboten.
  • Langlebiges Design bei geringerem Gewicht: Das V5-Modul verfügt über ein verändertes Rahmendesign (bei gleichen Modulmaßen) und ist 17,1 kg „leicht“. Zudem sind beide Serien nach dem neuen Standard IEC 61215:2016 zertifiziert, der ab dem 1. April 2019 gilt.
  • Verbesserter Temperaturkoeffizient: Die weitere Reduzierung des Temperaturkoeffizienten auf 0,36 %/°C trägt zu einem verbesserten Ertrag bei.

 

Die V5-Serie ersetzt die bisher erhältliche A5-Generation und ist bereits bei EWS ab Lager verfügbar. Auch für die NeON R Serie ist der Wechsel zur V5-Generation geplant. Die ersten Lieferungen nach Europa sind für Q2/2019 geplant – wir halten Sie diesbezüglich auf dem Laufenden.

Weitere Hintergrundinformationen zur Einführung der neuen Modulgeneration erhalten Sie in der LG Produktpräsentation. Die Datenblätter und technische Dokumentation finden Sie auf der Website unseres Modulpartners.

Ihre Einkaufskonditionen entnehmen Sie wie gewohnt unserem Kalkulationstool QuickCalc, das im passwortgeschützten Loginbereich zur Verfügung steht.

Neues bei unseren Lieferanten

20.02.2019 - SolarEdge on Tour - Einladung zur Roadshow 2019

Unter dem Motto „We Power the Future“ steht die diesjährige SolarEdge Roadshow, zu der wir Sie herzlich einladen. Bei der Veranstaltungsreihe durch 14 Städte in Deutschland, Österreich und der Schweiz geht es in erster Linie um innovative Produkte und Lösungen, die praktische Unterstützung für die tägliche Arbeit – und den persönlichen Austausch mit Ihnen.

Im Gepäck hat SolarEdge u. a. folgende Trainingsinhalte:

  • PV-Lösungen für private Anlagen und Batteriespeicherlösungen inkl. dem neuen 3-phasigen StorEdge Wechselrichter zur Anbindung an LG Chem Batteriespeicher
  • PV-Lösungen für Gewerbe- und Großanlagen mit dem 3-phasigen Wechselrichter mit Synergie-Technologie mit bis zu 100 kW Leistung
  • Neue Softwarelösungen wie die SetApp zur Konfiguration und Inbetriebnahme der Wechselrichter und der aktualisierte Designer zur 3D-Anlagenplanung
  • Wechselrichter mit integrierter Ladelösung für Elektroautos für eine schnelle und optimierte Anlageninstallation

Ergänzt wird das Programm durch die Präsentation neuer Marketingmaterialien für Ihre Vertriebsarbeit.  

Die Termine im Einzelnen:

Sie möchten dabei sein? Dann melden Sie sich jetzt an!

Bitte nutzen Sie hierfür ausschließlich den folgenden Link – mit diesem gelangen Sie direkt auf die Anmeldemaske. Wählen Sie danach einfach den entsprechenden Termin im Menü und füllen Sie die erforderlichen Felder aus:

Anmeldung SolarEdge Roadshow 2019

Das Absenden des Formulars ist gleichzeitig Ihre Anmeldebestätigung, eine separate Nachricht wird nicht versendet. Einige Tage vor dem Termin erhalten Sie von SolarEdge nochmals eine Terminerinnerung.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei der SolarEdge Roadshow 2019!

 

Neues bei unseren Lieferanten

18.02.2019 - Einladung: KOSTAL PLENTICORE plus Schulung inkl. Zertifizierung BYD Battery-Box

Am 27. März 2019 macht KOSTAL, unser Partner für Wechselrichter- und Speicherlösungen, im Rahmen seiner diesjährigen Smart connections.Tour für ein exklusives Seminar im EWS Schulungsraum Station – und Sie sind herzlich eingeladen!

In der halbtägigen Veranstaltung dreht sich alles um den PLENTICORE plus, den einfachen, vielfältigen und smarten Speicher-Hybridwechselrichter aus dem Hause KOSTAL. (weitere Infos in unserer Newsmeldung). In Kombination mit der Battery-Box von BYD wurde der PLENTICORE plus erst kürzlich bei der vielbeachteten Studie „Stromspeicher-Inspektion 2018“ der HTW Berlin zum effizientesten PV-Speichersystem gekürt.

Sie möchten den Testsieger anbieten und bei Installation und Konfiguration das Bestmögliche für Ihre Kunden herausholen? Dann melden Sie sich jetzt an!

Als besonderen Mehrwert erhalten Sie die Zertifizierung für die Inbetriebnahme des PLENTICORE plus Wechselrichters mit der Hochvoltbatterie Battery-Box von BYD.

Es erwartet Sie u. a.:

  • Die Vorteile der KOSTAL Solar Speichersysteme
  • Technische Daten und Eigenschaften: PLENTICORE plus
  • Installation & Inbetriebnahme
  • Betrieb und Bedienung
  • Funktion und Konfiguration
  • Freigegebene Speicher (z. B. die Battery-Box von BYD)
  • Installation, Inbetriebnahme und Konfiguration (Zertifizierung)
  • Service und Garantie
  • Neues von KOSTAL

Details zur Veranstaltung finden Sie in der Agenda:

Download: Agenda Zertifizierungsschulung KOSTAL Solarspeichersystem PLENTICORE plus inkl. BYD

Ihre Einkaufspreise für den KOSTAL PLENTICORE plus sowie die BYD Battery-Box finden Sie wie gewohnt in unserem Kalkulationstool QuickCalc, das in unserem passwortgeschützten Loginbereich für Sie bereitsteht. Wir freuen uns über Ihre Anmeldung per Registrierungsformular oder Mail an info_at_pv.de. Anmeldeschluss ist der 18. März 2019.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch bei uns in Handewitt!

Neues bei unseren Lieferanten

14.02.2019 - Fronius Trainings im April 2019 bei EWS: Jetzt anmelden!

Am 2. und 3. April 2019 ist es wieder soweit: Dann kommt Fronius für zwei Schulungen zu uns in den Norden! Wir würden uns freuen, Sie bei einer bzw. beiden Veranstaltungen in unserem Hause begrüßen zu dürfen.

Sichern Sie sich schnell einen der begehrten Plätze – und genießen Sie die umfangreichen Vorteile der Seminare. Neben einer kurzen Anreise und kleinen Lerngruppen profitieren Sie von maßgeschneiderten Informationen für Ihre tägliche Arbeit und dem ungezwungenen Austausch mit Kollegen.

Das Schulungsangebot:

  • 2. April 2019 – Fronius Service Partner (FSP) Qualifizierung
    Dauer: 9:00 – 16:00 Uhr
    Für Fronius Service Partner und solche, die es werden wollen: Bei diesem Seminar mit Praxisteil liegt der Schwerpunkt auf der effizienten Montage, Inbetriebnahme und Service von Fronius Wechselrichtern und Anlagenüberwachungslösungen. Unter anderem erlernen Teilnehmer am Echtgerät, den Austausch von Komponenten am Wechselrichter vorzunehmen.

    Hier geht es zur Anmeldung auf der Fronius Website

3. April 2019 – Fronius Speicherwelt
Dauer:
9:00 – 15:30 Uhr
Bereiten Sie sich mit diesem Seminar optimal auf den Verkauf, Installation und den Service der Fronius Speicherlösungen rund um den Batteriewechselrichter Fronius Symo Hybrid vor. Trainingsschwerpunkte sind u. a. der Aufbau und die Funktion des Systems, der Notstrombetrieb sowie die Dimensionierung und das Monitoring der Anlage. Fronius Service Partner erfüllen durch die Teilnahme ihre Schulungspflicht im Rahmen des Fronius Service Partner Vertrags.

Hier geht es zur Anmeldung auf der Fronius Website

Weitere Informationen zu den Trainingsinhalten, Voraussetzungen und Kosten entnehmen Sie bitte den Agenden, die Sie mit einem Klick auf die jeweilige Überschrift einsehen können.

Bitte beachten Sie, dass die Anmeldung ausschließlich über das Fronius Trainingsportal möglich ist. Anmeldeschluss ist zehn Tage vor Veranstaltungsbeginn.

 

Neues bei unseren Lieferanten

08.02.2019 - Ab sofort: 50 € Cashback für Fronius Wechselrichter bis 10 kW sichern

Installieren, registrieren, kassieren – so unkompliziert und schnell ist die neue Fronius Cashback Aktion, zu der wir Sie gemeinsam mit unserem Partner für Wechselrichter und Speicherlösungen gern einladen. Machen Sie mit und sichern Sie sich ab sofort bis zum 30. Juni 2019 ein Cashback in Höhe von 50,- € pro neu installiertem Wechselrichter bis 10 kW!

So funktioniert es:

  • Melden Sie sich auf www.fronius.de/cashback an.
  • Installieren Sie die folgenden Wechselrichter im Aktionszeitraum und registrieren Sie diese im Fronius Solar.web:
    • Fronius Symo S 3.0-3 bis 4.5-3
    • Fronius Symo M 3.0-3 bis 10.0-3
    • Fronius Symo Hybrid 3.0-3 bis 5.0-3
    • Fronius Primo 3.0-1 bis 8.2-1
  • Von der Aktion ausgenommen sind UL Geräte und die Fronius Galvo Serie. Der Wechselrichter muss im Anlagen-Monitoring online sein.
  • Die Aktion gilt vom 15. Januar bis 30. Juni 2019.
    Jeder Installateur nimmt ab dem Datum seiner Anmeldung an der Aktion teil. Bei einer Anmeldung im Januar zählen bereits alle Installationen ab 1. Januar 2019.
  • Sobald Sie angemeldet sind, funktioniert die Cashback-Transaktion automatisch über die Produkt-Registrierung im Fronius Solar.web und die Einrichtung der PV-Anlage im Monitoring-Portal. Es müssen keine Rechnungen oder andere Dokumente eingesendet werden.

 

Weitere detaillierte Informationen über Abwicklung und Auszahlung der Cashback-Prämie finden Sie in den Teilnahmebedingungen auf www.fronius.de/cashback. Zudem empfehlen wir Ihnen die Broschüre zur Aktion, die über folgenden Link abrufbar ist:

Download: Installateursbroschüre Fronius Cashback Aktion

Ihre Preise für die Produkte aus dem Hause Fronius entnehmen Sie wie gewohnt unserem Kalkulationstool QuickCalc, das im passwortgeschützten Loginbereich für Sie bereitsteht.

Weiterhin gilt ebenfalls unser Fronius Projektherbst: Erhalten Sie bei Abnahme von mindestens 100 kVA Wechselrichterleistung pro Bestellung noch bis zum 31. März 2019 einen Sofortrabatt in Höhe von 150 € pro Wechselrichter.

Unser Vertriebsteam freut sich auf Ihre Anfragen!

Neues bei unseren Lieferanten

11.01.2019 - REC: Ab sofort bis zu 25 Jahre Produktgarantie & deutlich verbesserte Leistungsgarantie

Die REC Group, größte europäische Marke für Solarmodule, bietet deutlich verbesserte Produkt- und Leistungsgarantien für die hochwertigen und mehrfach ausgezeichneten TwinPeak 2 und N-Peak Hochleistungsprodukte an.

Die neuen Garantieleistungen gelten ab sofort für unsere Auslieferungen der REC TwinPeak 2 BLK in den Wattklassen 285-295 Wp, TwinPeak 2 Mono sowie N-Peak Serie. Die genannten Serien werden standardmäßig mit einer Produktgarantie von 20 Jahren ausgeliefert. Für TwinPeak-Produkte bedeutet dies eine Verdoppelung, für die N-Peak-Serie immerhin eine Erweiterung von 8 Jahren im Vergleich zur vorherigen Garantiedauer. Mit diesen deutlich überdurchschnittlichen Garantiezusagen für Glas-Folien-Module nimmt REC einmal mehr eine hervorragende Position auf dem Markt ein. REC Installateure sichern sich somit einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil gegenüber vergleichbaren Angeboten.

Installateurbetriebe, die als REC Solar Professional Partner zertifiziert sind, können ihren Kunden darüber weitere 5 Jahre Produktgarantie anbieten, insgesamt also eine 25-jährige Garantie auf Verarbeitung und Material.

Auch die lineare Leistungsgarantie sichert REC Kunden noch weniger Degradation über die gesamte Laufzeit von 25 Jahren. Für die TwinPeak 2 und TwinPeak 2 Mono Module konnte beispielsweise die maximale Degradation im 1. Jahr von 3 % auf 2,5 % reduziert werden.

 

 

Die neuen Garantiebedingungen auf einen Blick:

*Exklusiv für zertifizierte REC Solar Professionals

Download: Garantiebedingungen REC N-Peak
Download: Garantiebedingungen REC TwinPeak 2 & REC TwinPeak 2 Mono

 

Weiterführende Informationen zum Thema finden Sie in der Pressemitteilung des Unternehmens sowie im Factsheet (beide zurzeit noch in englischer Sprache verfügbar). Die Datenblätter in den jeweiligen Sprachen werden derzeit aktualisiert und sind in Kürze über www.recgroup.com/downloads verfügbar.

Neues aus dem Markt

Neues aus dem Markt

04.03.2019 - Auf Rekordhoch: PV-Zubau im Januar 2019 bei 579 MWp

Vor dem Start der beschlossenen Sonderkürzung für PV-Anlagen ab 40 kWp sind im Januar noch einmal besonders viele Anlagen im Melderegister der Bundesnetzagentur registriert worden. Mit knapp 579 MWp neu gemeldeter Leistung liegt der Januar 2019 klar über dem starken Dezember-Wert.

Auch im Vergleich zu den Vorjahren fällt der vergangene Monat deutlich aus dem Rahmen und übertrifft alle bisherigen Januar-Ergebnisse. So wurden im Januar 2018 222 MWp und im Januar 2017 „nur“ 117 MWp neu gemeldet.

PV-Meldezahlen Januar 2017 bis 2019 (nach Monaten)

Im veröffentlichten Wert sind nur ca. 52,355 MWp Freiflächenanlagen enthalten, dazu eine Reihe von Nachmeldungen. Tatsächlich in Betrieb genommen wurden im ersten Monat des Jahres knapp 500 MWp.

 

 

Anteil der gemeldeten PV-Anlagen über 100 kW (Januar 2017 - 2019)

Der Großteil der Anlagen ist dem Segment von 100 bis 750 kWp zuzuordnen, insgesamt handelt es hier um eine Gesamtleistung von etwa 394 MWp. Dieses Anlagensegment war auch in der Vergangenheit von großer Bedeutung für den Gesamtzubau – allein im Januar betrug der Anteil drei Viertel aller gemeldeten Anlagen. Auf das Anlagensegment bis 100 kWp entfielen etwa 145 MWp.

Die Vergütungssätze für die nächsten Monate können Sie in der Übersicht des Bundesverbandes für die Solarwirtschaft (BSW) nachlesen.

Link: BSW-Übersicht „EEG - feste Einspeisevergütungen (Basis)“
Link: BSW-Übersicht „EEG - Vergütungsübersicht mit Erlösen aus Direktvermarktung“

Neues aus dem Markt

31.01.2019 - Neues Marktstammdatenregister ab sofort online

Es ist soweit: Nach mehreren technischen Verzögerungen geht das Marktstammdatenregister (MaStR) am 31. Januar 2019 in Betrieb.

Es ersetzt die bekannten Anmeldeverfahren über das PV-Meldeportal und das Anlagenregister. Unter der Webadresse www.marktstammdatenregister.de erfolgen in Zukunft neben der Registrierung von Photovoltaik-Anlagen, Stromspeichern und allen anderen Erzeugungsanlagen auch alle Korrekturen oder Ergänzungen. Ziel des neuen Registers ist die Verbesserung der Datenqualität und Transparenz für Behörden und Marktakteure gleichermaßen. Behördliche Meldepflichten sollen durch die zentrale Registrierung vereinheitlicht, vereinfacht oder ganz abgeschafft werden – und somit Bürger und Unternehmen entlasten.

Zu beachten ist hierbei u. a.:

  • Es gilt eine Registrierungspflicht für alle Stromerzeugungsanlagen und -speicher, die „unmittelbar oder mittelbar an ein Stromnetz angeschlossen“ sind oder werden. Eine Mindestgröße ist nicht vorgesehen. Kleine Balkon-Solaranlagen müssen also ebenfalls gemeldet werden. Nur Inselanlagen ohne jeglichen Netzzugang sind ausgenommen.
  • Neue PV-Anlagen müssen innerhalb eines Monats nach Inbetriebnahme bei der Bundesnetzagentur registriert werden, ansonsten verringert sich der Förderanspruch.
  • Alle Bestandsanlagen müssen erneut registriert werden. Die ursprünglich angedachte Übernahme der Daten aus den bisherigen Registern ist aus Datenschutzgründen nicht möglich. Für die Neuregistrierung gilt eine zweijährige Übergangsfrist. So soll eine Überlastung des Systems in der Anfangszeit vermieden werden.
  • Die Registrierung kann vom Anlagenbetreiber auf eine andere Person (z. B. Familie, ausführender Installateur oder Dienstleister) übertragen werden. Dies setzt eine Vollmacht voraus sowie eine Versicherung, dass alle für die Registrierung notwendigen Daten vorliegen.
  • Stromspeicher müssen separat von der dazugehörigen PV-Anlage registriert werden.
  • Mit dem Start des Webportals sind die registrierten Daten öffentlich einsehbar. Personenbezogene Daten und als vertraulich eingestufte Daten werden nicht veröffentlicht.

Weitere hilfreiche Hinweise zum MaStR finden Sie auf der eigens geschaffenen FAQ-Seite der Bundesnetzagentur oder im Factsheet.