Neues bei EWS

EWS erweitert Produktportfolio um PV-Module von JinkoSolar

Handewitt, 15.01.2020 – Mit Photovoltaikmodulen von JinkoSolar erweitert der norddeutsche Photovoltaik-Fachgroßhändler EWS GmbH & Co. KG sein Produktportfolio um eine große Marke und ein namhaftes Branchenschwergewicht.

Die Kombination von Leistungsstärke und zukunftsweisendem Denken hat EWS Firmengründer und Geschäftsführer Kai Lippert überzeugt: „Wir freuen uns, unseren Kunden diese hochwertigen Module mit einem zugleich höchst attraktiven Preis/Leistungs-Verhältnis anbieten zu können. JinkoSolar hat zudem die Innovationskraft und die wirtschaftliche Stabilität, die wir uns von unseren Lieferanten wünschen.“

Seit der Gründung im Jahr 2006 hat sich JinkoSolar zu einem der größten und innovativsten Solarmodulhersteller weltweit entwickelt. Der börsennotierte Konzern (NYSE: JKS) mit Hauptsitz in Shanghai deckt mit seiner vertikalen Wertschöpfungskette die gesamte Bandbreite von Siliziumwafer-, Solarzellen- und Modulfertigung ab und bietet bei wettbewerbsfähiger Kostenstruktur hohe Qualitätsstandards und ein breites Leistungsspektrum. Das Produktangebot umfasst bifaziale monokristalline Halbzellen (Swan Bifacial) und monofaziale PERC Voll- und Halbzellen (Cheetah) in unterschiedlichen Optiken bis hin zu vollschwarzen Modulen. Die neuste Produktentwicklung entstand in Zusammenarbeit mit dem Kunststoffproduzenten DuPont™: Durch die Kombination von hocheffizienten Mono-PERC-Zellen des Cheetah Moduls und durchsichtiger TEDLAR® Rückseitenfolie von DuPont™ können die Swan-Module eine Ausgangsleistung von bis zu 400 Wp auf der Vorderseite und einen Energiegewinn von bis zu 20 % auf der Rückseite erzielen. Dieses zukunftsweisende Modulkonzept wurde mit dem Intersolar Award 2019 ausgezeichnet. Darüber hinaus findet die langlebige TEDLAR® Folie Anwendung in vielen Standard-Produkten von JinkoSolar.

Auch bei JinkoSolar ist von der neuen Partnerschaft überzeugt: „Unser Ziel ist es, unsere Position als führender Anbieter nachhaltiger Photovoltaikprodukte auszuweiten und zukünftig noch mehr Solarteure erreichen zu können. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit.“, betont Frank Niendorf, General Manager Europe bei JinkoSolar.

Viele Produkte sind im Laufe des Q1/2020 bei EWS ab Lager verfügbar und können bereits über das Online-Preiskalkulationstool QuickCalc angefragt werden. Auch das EWS-eigene Online-Auslegungstool QuickPlan berücksichtigt die PV-Module von JinkoSolar. Darüber hinaus unterstützt auch die EWS Projektierungsabteilung Installateurpartner gern bei der technischen Auslegung von PV-Anlagen jeglicher Größe. Solarteure finden hierzu weitere Infos auf der EWS Website www.pv.de.

(2.587 Zeichen)


Weitere Informationen für Redakteure

EWS GmbH & Co. KG
Die EWS GmbH & Co. KG wurde 1985 gegründet und gehört heute zu den führenden Fachgroßhändlern für Photovoltaik in Norddeutschland und Skandinavien. Als „Partner des Handwerks“ unterstützt EWS seine Kunden mit umfangreichen Projektierungs- und Verkaufshilfen sowie Marketingmaßnahmen. „Just-in-time“-Lieferung sowie individueller Vertriebssupport zählen ebenfalls zu den Stärken des Unternehmens. EWS stellt höchste Qualitätsansprüche an die vertriebenen Komponenten und kooperiert daher ausschließlich mit namhaften Herstellern.

JinkoSolar GmbH
JinkoSolar GmbH wurde 2006 gegründet und ist einer der führenden Hersteller qualitativ hochwertiger Solarmodule für die Photovoltaik. In acht Produktionsstandorten und 16 Auslandsniederlassungen arbeiten 13.500 Mitarbeiter weltweit für das Unternehmen. Es verfügt über eine vertikal integrierte Wertschöpfungskette von Solarprodukten mit jährlicher Kapazität von etwa acht GW für Silizium Ingots und Wafer, fünf GW für Solarzellen und neun GW für Photovoltaikmodule.

Neues bei EWS

Pressekontakt
EWS GmbH & Co. KG
Stefan Ebert
Am Bahnhof 20
24983 Handewitt


Tel.: +49 (0) 46 08 / 60 75 - 420
Fax: +49 (0) 46 08 / 16 63
E-Mail: s.ebert_at_pv.de 
Internet: www.pv.de